Wertermittlung eines Hundes im Versicherungsfall

 

 


Rüde    DTK    9 Jahre    mit  Prüfungen und über 60 Baujagderfolgen
   

 

 

Jagdkynologischer Sachverständiger     Auszüge

 

Wertgutachten

 

Zuchtwert: Da der Rüde bis jetzt noch keine Nachkommen gezeugt hat, konnte er seine Zuchtfähigkeit auch nicht unter Beweis stellen.

Die Zuchtfähigkeit ist aber Voraussetzung neben der Zuchttauglichkeit, um einen Zuchtwertausfall zu unterstellen.

Auch ein beabsichtigter Wurf verändert die Aussage nicht.

Zur Bemessung des Gebrauchswert wird der Welpenpreis mit 650 € angegeben, dazu 100 € für die Schussfestigkeit,

100 € Spurlaut, 100 € BhFK95, 200 € BhNF, 500 € Eignung zur Stöberjagd und 500 € für die Brauchbarkeitsprüfung.

Wegen dem alter von 9 Jahren müssen von dem Wert 60% abgezogen werden. Hier wird davon ausgegangen, dass der Wert ab dem

dritten, spätestens nach dem vierten Lebensjahr kontinuierlich sinkt.

Der Marktwert beträgt somit zur Zeit 860 €.

Für mich ist der Wert  100 € Spurlaut, 100 € BhFK95, 200 € BhNF, zu gering.

Angemessen würde ich wenigstens 500 € für Spurlaut, 300 € für BhFK95, 500 € für BhNF, halten.

Damit würde der Marktwert um 360 € auf 1220 € steigen.

Der Besitzer machte auch deutlich,  dass die höchste Leistung des Hundes oft erst ab dem fünften Lebensjahr erreicht ist

und aus seiner Sicht dann erst der Wertverlust eintritt.