Artus  vom    Steinmaar

 

 

 

 

 

Einer von 12

 

 

 

 

Der erste Morgen

 

 

 

Am Nachmittag geht es

durch den ersten Graben.

 

 

 

 

 

Schon in der ersten Woche

sieht man die Veranlagung

zum Vorstehen.

 

 

 

 

 

Auch das Apportieren ist aus

 Veranlagung angelegt.

Tatsächlich ist es noch ein

weiter Weg bis das

richtig klappt!

 

 

 

 

 

 

Mit 13 Wochen

sieht das

Vorstehen

schon gut aus.

 

 

 

 

 

Eine  Woche später:

Nach ersten

Versuchen wird jetzt

die Hasenspur

auf gerade

gemähter Wiese

über 200 Meter gehalten.

 

 

 

 

 

 

 

Seit  14 Tagen wird

täglich viermal

immer für

10 Minuten

das Apportieren

in der Garage

ohne Ablenkung

geübt.

Das Aufnehmen

geht nur mit

Unterstützung.

 

 

 

 

Setzen und

festhalten

ist kein Problem,

so lange keine

Ablenkung  da ist.

 

Aber man

sieht es ihm an,

wollen ist was anderes.

 

 

 

 

 

4 Monate und 2 Tage ohne Ablenkung klappt das Ablegen 10 Minuten

 

 

 

 


Schwamm und PET Flasche fördern

das angepasste Zufassen

 

 

 

 

 

Die Gegenstände werden jetzt

50 Meter weggebracht,

Artus ist abgelegt

und holt auf Kommando

verschiedene Gegenstände

und natürlich für das

Vergnügen die Ente.

Bis jetzt ohne Ablenkung.

Der Zahnwechsel ist voll im Gange,

deshalb keine schweren oder harte Sachen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10 Tage noch dann ist Artur 6 Monate.

Die lebende Graugans holt er aus dem Wasser.

Rund 100 Meter Apportiert er die an Land

aber der Griff muss noch geübt werden.

 

 

 

 

Marder hat er sich drauf gefreut.

 

 

 

 

7 Monate, er ist zum

 

ersten Mal mit auf Fasanenjagd.

 

Ein älterer Hund findet nicht.

 

Arthus ins Dickicht und kurze Zeit

 

später bringt er den ersten Hahn.

 

Mit den anderen Hunden hat er sich

 

bestens verstanden.

 

 

 

 

Die Vorstehbilder sind fantastisch hier am Fasan

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier auf der Hasenspur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.