Wertermittlung eines Hundes im Versicherungsfall

 

 


Hündin    DTK    3 Jahre    mit  hohen  Prüfungen  und Zuchttauglich   
 

 

 
Auszüge aus dem Gutachten.

 

Herr Kock aus Meppen geht wie alle anderen Gutachter vom Gebrauchswert und Zuchtwert aus.


Die Hündin hat eine Ahnentafel des DTK und machte folgende Prüfungen:
 

Anlagenprüfung

Wassertest mit 27 Punkten bestanden

Spurlautprüfung Jugend im 1. Preis

Eignungsbewertung Bodenjagd, die BhFK/95 bestanden

 

Schweißarbeit

Schweißprüfung einmal im  II Preis und einmal im I Preis

 

Vielseitigkeitsprüfung

Einmal im III Preis und einmal im II Preis bestanden

 

Begleithundeprüfung

BHP 1

 

Bei der Bemessung des Gebrauchswertes schreibt Herr Kock:
 

Die Hündin wurde offensichtlich mit großer Sorgfalt und Sachkenntnis jagdlich abgerichtet

und gründlich auf ihren jaglichen Einsatz vorbereitet

und hat ihren Leistungsstand durch die aufgeführten Prüfungen nachgewiesen.

Auf Grund der erbrachten Leistungen und des erbrachten Formwerts wurde die Hündin in das GTS eingetragen.

Der Gebrauchswert wird auf 2600€  festgesetzt.

 

 

 

 
Zuchtwert

Es wurde glaubhaft versichert das mit der Hündin die züchterische Tätigkeit im Zwinger fortgesetzt wird.

Zur Zeit bleibt die Frage der Fruchtbarkeit noch offen.

Unter Berücksichtigung des züchterischen Risikos wird nach dem gewöhnlichen lauf der Dinge angenommen,

dass zwei erfolgreiche Paarungen mit jeweils fünf Welpen in Aussicht gestellt würden.

Unter Beachtung der Risiken bei der Zucht wird der Risikoabschlag mit 40% festgesetzt.

Damit würden 6 Welpen zu einem Preis von 550€ dem Markt zugeführt.

Der Reinerlös je Welpe wird mit 250€ festgesetzt.

Der entgangene Zuchtgewinn wird auf 1500€ festgesetzt.
 

 

 

   

Gesamtergebnis

Unter Würdigung aller Umstände und Tatsachen beläuft sich der Schaden auf

4100€

Meppen, 2.2. 2010