N i m r o d`s   
O D I N

 

 

 

Am 1.6.2011

kommen 5 Welpen

zur Welt.

der Rüde Odin

und 4 Hündinnen.

Der Vater ist

Ibo vom Bedmoor,

die Mutter

Flamme  vom Edenhof

 


Die ersten Fotos von Odin im Alter von 7 Wochen

 

 

 

 

 

   Das

Kämpfen

ist

angeboren,

8. Woche

 

 

 

 

 

  

11. Woche

Der Hase

ist weg.

Drei Meter

läuft er

schon nach.

 

 

 

 

 

 

Die Ente ist

ihm nicht

ganz geheuer.
 

Er allein,

ohne

Geschwister,

da heißt es

vorsichtig

sein.

 

 

 

In der 13.

Woche,

die

ersten

Wasserarbeiten

 

Der Graben sah gar nicht nach Wasser aus

 

 

 

 

 

 

Als erstes große Wasserpfützen.

 

 

 

Herrchen steht an der anderen Seite

 

 

 

Mut ist da

 

 

 

 

Geschafft

 

 

 

 

Anfang Oktober darf er immer

mal in einen Bau einschliefen.

Er ist jetzt 4 Monate.

Hier war etwas, er bleibt drin.

Kurze Zeit später jagt er 

ein Kaninchen in die Runde.

Nach drei Runden springt es

und verschwindet.

Odin ist begeistert.

 

 

 

 

Die Federn

sind von den

letzten Enten.

Sie wurden

vor dem Bau

verstreut und

sollten eigentlich

den Fuchs

neugierig machen.

 

 

  Jetzt ist er 4 Monate und 10 Tage.

Die letzte Woche zwei Spurarbeiten, eine schon über 150 Meter.

Heute die erste große Freude, über 50 Meter Spurlaut.

 

 

 

  Der Ernst beginnt.

Anfang November geht

er seiner Mutter Flamme

im Bau nach.

 

 

 

Der Fuchs springt und wird vor Flamme erlegt.

Als Odin auch ran will ist Flamme nicht begeistert.

Wir legen den Fuchs wieder in die Röhre, nehmen Flamme ab.

Nun versucht Odin sofort ihn zu ziehen.

 

 

  Am 23.11 sind wir in Rahe. Beim letzten Kunstbau schlieft Flamme ein.

Odin sofort hinterher. Flamme sprengt sofort als Odin noch auf dem Weg ist. 

Beim Aufeinandertreffen wird Odin in der Vorderpfote gebissen. Als er freikommt,

er sofort nach draußen. Der Fuchs springt, wird erlegt. Flamme beutelt ihn.

Auch Odin ist sauer. Er packt den Fuchs und schüttelt ihn was er kann.

Dann geht es humpelnd nach Hause.

 

 

 

Am 22.12.2012 sprengt er seinen ersten Fuchs aus dem Kunstbau.

Er wird in einer Woche sieben Monate.

 

 

 

 

Der Kunstbau ist groß, zwei Zuläufe, je 18 Meter.

Eigentlich sollte einer der Alten rein, da war die Sache schon erledigt.

Danach war es ihm wenig geheuer. 4 Füchse folgen noch bis Februar.

 

 

 

Nach der Baujagd,

 

vor dem Baden,

 

da schaut

 

er skeptisch.

 

 

 

Odin mit der Mutter Flamme

 

 

 

  Augenuntersuchung am 6.3.2012 ist ohne Beanstandung  

 

    Am 31.3. 2012

besteht Odin

die Spurlautprüfung

als Suchensieger

mit 100 Punkten

 

 

   

 

Am 29.5.2012 ist die Internationale

Rassehundeausstellung in Lingen.

Der Richterbericht: Gewicht 5,5 kg BU 34 cm

Guter Zwergentyp, dkl-saufarben,

prima Behaarung, guter Kopf, gutes Gebiss,

gute Pfotenbehaarung, guter Bewegungsablauf,

lang aufgeristeter Brustraum,

HH gut bemuskelt, parallel gehend,

Bodenanstand ok, VH und HH, wie in der

Bewegung, so im Stand ohne Mängel.

V I  Anwartschaft Dt. Jugend CH. VDH  und DTK

Bester Junghund Zwergteckel - Rauhhaar

Richter Herr Heinrich Klümper

 

 

 

 

 

  April, Mai 2012

 

die Übungen

 

für den Wassertest,

 

Schweiß und VP

 

sind in vollem Gang.

 

 

  Der Wald

 

ist groß,

 

der Odin

 

so klein

 

und ganz

 

verloren.

 

 

 

 

Auf der Einfahrt kenne ich mich aus,

weshalb ich da jedoch still liegen soll

und die spielen dann auch noch Fußball

mit so einem Plastikdings.  

 

 

 

 

Beim Wassertest zeigt sich die gute Vorarbeit. 
 

Mit Freude in das Wasser.

Sauber Apportieren

 


S u c h e n s i e g e r

 

 

 

 

 

Im Juli August wird auch für die Prüfung

Kaninchenschleppe Herausziehen geübt.

 
 

Alles andere als eine einfache Prüfung.

 

Fünf Zwergteckel waren angetreten.

Zwei mal erster Preis, ein zweiter,

ein dritter, einer durchgefallen.

 

 

 

 

 

 

 

Am 23.9.2012 besteht Odin die VP

Volle Punktzahlen beim Gehorsam und beim Spurlaut.

Schweiß läuft schlecht, gerade bestanden.

 

 

 

 

Die SchwhK ist in Oldenburg.

Die Angst vom letzten Wochenende im Nacken

treten wir an, das Ergebnis:
 

 

 100 Punkte, I. Preis

Der gleiche Obmann vom letzten Wochenende

kontrolliert zweimal die Chip Nummer.

Er bezweifelt das es der gleiche Hund ist.

Glück und Pech mit der Auslosung, Tagesform,

Prüfungen sagen nur bedingt etwas aus.  

 

 

 

Anfang November 2012 hat Odin uns furchtbar geärgert. 

Vor 5 Wochen sollte er die  Bauhundfuchskunst machen. Da hat er nicht bestanden.  

Wenn er nicht direkt am Fuchs ist, bellte er wenig, zum Schluss überhaupt nicht. 

Auch die Schieber, der Klang davon, machen ihn unsicher.

Andere Hunde stört das kaum, ihn ganz deutlich. 

Wir haben dann zweimal geübt, allerdings in einer alten Anlage, da sind Holzschieber und die  

Lücken größer, dass er den Fuchs sehen konnte, alles ohne Probleme. 

Einmal hatte er einen Marder im Kunstbau, trotzdem der ihn gebissen hat,

hat er sich den um die Behänge gehauen. 

Dann war letzte Woche ein Fuchs im Kunstbau. Odin hat den sehr gut gearbeitet.

Der Fuchs sah mich, sprang erst nicht. Nach 10 Minuten kam er aber doch. 

Also am Wochenende ins Auto, 300 km hin und zurück, da war noch eine Prüfung BhFK. 

Was macht der Kerl, verbellt den Fuchs 4 mal vernünftig,

aber als der im Endkessel  festgesetzt wird, macht er noch einmal Wuff, das war’s.   

Was waren wir  sauer.  

2014 üben wir noch öfter in der Schliefenanlage. Wir machen uns lächerlich, wenn wir

noch mal die Prüfung versuchen sollten. Mal macht er alles, mal fast nichts.

Im Winter arbeitet er problemlos Füchse und zweimal auch einen Dachs.

Er ist aber nie sehr hart dran. Ich kann ihn immer raus rufen.

Bei großen Bauten die nicht grabbar sind, ein Vorteil.

Jungfüchse die klein sind beachtet er nicht. Die kompromisslose Schärfe fehlt.    

 

 

 

 

 

 

Kaninchensprengen Natur

Natürlich klappt das Mal.
 

Tatsächlich sind aber auch

Zwergteckel und sogar

Kaninchenteckel nur wenig

geeignet dafür.

Ein Frettchen leistet da

erheblich bessere Arbeit!

Tilo Hauke

 

 

 

Odins erste Nachkommen!

Am 26.12.2012 hat unsere Hündin 5 gesunde Welpen gewölft

und zwar 4 Rd. und eine Hd. Die Hündin und ein Rüde sind schwarzrot, die anderen 3 Rüden dkl-saufarben.

Dzik hat jetzt mit 5 Monaten die erste kleine Nachsuche gemeistert!

Hier der Videofilm davon.

 

 

 

 

Anka schwarz-rot,

 

bringt zweimal schwarz-rot,

 

einmal dkl-saufarben

 

und zwei braune Welpen zur Welt.

 

Juni

 

2013

 

Der nächste

 

Nachwuchs

 

ist da.

 

 

Fiby dkl-saufarben,

 

bringt einmal schwarz-rot,

 

einmal dkl-saufarben, einmal saufarben

 

und einen braunen Welpen zur Welt.

 

 

 

 

 

Wieder zwei braune Welpen mit Eika vom Hard-Veen

 

 

 

 

 


Odin Juni 2013, immer steht er aufmerksam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Odin im

 

 

 

Juni 2013

 

 

 

Er sieht

 

 

bestens aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechts der Vater von Odin,

Ibo vom Bedmoor.

Ich habe selber die Bau Natur

von ihm abgenommen.

Dabei ist er mir sehr

positiv aufgefallen.

  

 

Odin Juni 2014

 

 

 

April 2015

 

 

 

  

 

Bester Kopf

 

  

 

 

 

 

Odin hat schon viele Nachkommen, die mit Vorzüglich bewertet wurden.

Hier alle drei aus dem M Wurf vom wilden Jäger, rechts Dorle wurde beste Hündin der Schau.

4 bestanden die BhFK, 6 mal Spurlaut, 3x100P, dann 97 und 82P zweimal Suchensieger.   

 

 

 

 

Ibo  V hat Spurlaut mit

100 Punkten bestanden.

BhFK  BhN am Dachs 

SchwhK   Wa.T- KschlH.

Er steht mit

121 Füchsen und 28 Dachsen

in der Bodenjagdstatistik.

 

Alle Eltern von Flamme

sind intensive Baujäger.

Vater Felix ist jetzt bei

328 Arbeiten am Fuchs und

23 am Dachs.

Großvater Cesar hatte 471 Arbeiten.

Flamme hat bis jetzt 222 Füchse

und 37 Dachse.

Bilder von Flamme